Varane zieht mit Frankreich ins Achtelfinale ein!

Nachdem Dänemark und Australien sich früher am Spieltag mit einem 1:1 trennten, konnten die Franzosen mit einem Sieg gegen Peru bereits das Ticket für die nächste Runde lösen.

Die vom Unparteiischen Hasan Mohamed geleitete Partie in Jekaterinburg begann mit einer dominanten Phase der Equipe Tricolor rund um Coach Didier Deschamps, jedoch ohne dass sich diese für ihre Mühen belohnen konnten. In Minute 34 gelang es Kylian Mbappe dann den Führungstreffer zu erzielen, womit sich der 19-Jährige zum jüngsten Torschützen Frankreichs bei einer Weltmeisterschaft macht. Entgegen der Erwartungen unternahmen die Peruaner in Halbzeit 2 eine Menge, um nicht schon vorzeitig aus dem Turnier auszuscheiden. Der Ausgleichstreffer war nicht unmöglich, nicht zuletzt weil Frankreich die Partie etwas schleifen ließ, gelang den Südamerikanern jedoch nicht, auch wenn sie mit einem Pfostenschuss kurz nach Wiederanpfiff nah dran waren. Somit steht die Nationalmannschaft von Raphael Varane mit nahezu minimalem Aufwand als Achtelfinalist fest.

Reals Innenverteidiger machte von Anfang an eine solide Partie, wurde jedoch auch kaum gefordert. Auch als der gegnerische Druck in der zweiten Hälfte zunahm, blieb er kühl und erledigte stets seinen Job. Mit vorerst zwei Niederlagen scheidet Peru damit aus dem Wettbewerb aus, da Dänemark bereits 4 Punkte aufweisen kann. Am kommenden Dienstag treffen die Dänen auf den ersten Frankreich und müssen mindestens einen Punkt holen, um sicher weiterzukommen, da Australien gegen Peru ebenfalls alles daran setzen wird das Turnier fortführen zu können.