Real Madrid im Finale der Klub-WM!

Halbfinale in der Klub-WM: Real Madrid vs. Al Jazira. Heute Abend lieferten sich die beiden Halbfinalisten eine sehenswerte Partie im Zayed-Sports-City-Stadion in Abu Dhabi. Madrid ging als klarer Favorit auf den Sieg in das Spiel und konnte die Partie nach anfänglichen Problemen und vielen vergebenen Chancen doch noch verdient für sich entscheiden.

Nach den ersten 45 Minuten: Al Jazira führt überraschend mit 1:0

Die erste Halbzeit verlief alles andere als erfreulich für Real Madrid. Wie erwartet dominierte die Mannschaft von Trainer Zinédine Zidane von Anfang an die Partie in Abu Dhabi. Und obwohl Real bereits in den ersten Spielminuten einige hochkarätige Chancen herausspielte, scheiterten sie immer wieder an den Glanzparaden des Al Jazira Torwartes, Ali Khaseif.

In der 5. Minute parierte er die erste gute Torchance von Cristiano Ronaldo, der mit seinem Kopfball nicht das erste Mal in dieser Halbzeit an Ali Khaseif scheitern sollte. Kurz darauf lenkte er Ronaldos abgefälschten Kopfball nach einer Ecke von Isco mit einer schnellen Reaktion an die Latte und verhinderte eine weitere Chance der Blancos. Eine Minute später konnte Khaseif die nächste Tormöglichkeit Real Madrids verhindern, indem er Luka Modrics Flachschuss ebenfalls ans Aluminium beförderte.

Auch in der nächsten halben Stunde konnte Real Madrid mit Ballbesitz und gefährlichen Chancen überzeugen, scheiterte jedoch weiterhin am starken Schlussmann Al Jaziras. Dann war es endlich soweit: In der 30. Minute flankte Isco den Ball in den Strafraum und dieser landete durch eine umstrittene Eigentor-Szene im Tor – 1:0 für Real!? Leider nicht: Nach Videobeweis entschied der Schiedsrichter auf Abseits und erklärte den Treffer für ungültig.

41. Minute: Tor für Al Jazira! Überraschung, so schnell kann es gehen. Nach Abstimmungsproblemen in der Verteidung, klingelte es im Tor der Blancos. Romaninho erzielte den ersten Treffer des Tages und schob den Ball gekonnt mit der Innenseite an Keylor Navas vorbei! Real ließ sich von dem Treffer der Dubaier beeindrucken und konnte die restlichen Minuten der ersten Halbzeit mit keiner weiteren Aktion überzeugen. Trotz 17:3 Torschüssen für Real und einem auffälligen Übergewicht an Ballbesitz, führte der Außenseiter nach 45 Minuten mit 1:0.

Bale schießt Real ins Finale

Die zweite Halbzeit in Abu Dhabi begann mit einem Schock für die Blancos! Al Jazira lief mit zwei Spielern auf Keylor Navas zu und verwandelte das zweite Tor. Doch auch hier griff das Schiedsrichterteam auf den Videobeweis zurück und erkannte das Tor als Abseitstreffer ab – Glück gehabt! Kurz darauf musste der gefeierte Keeper der Gastgeber das Spielfeld verletzt verlassen.

Bereits in der 53. Minute bezwang CR7 den frisch eingewechselten Torwart und erzielte, nach einem Traumpass von Modric in die Schnittstelle der Al Jazira Abwehr, mit seinem starken rechten Fuß den Treffer zum längst überfälligen 1:1. Real Madrid war wieder im Spiel!

Die nächste Viertelstunde gehörte Pechvogel Benzema. Sowohl in der 58., 62. und 66. Spielminute vergab der Franzose 100%ige Torchancen für Real und scheiterte entweder am Aluminium oder am gegnerischen Torwart Al Senani. In der 68. Minute gab es in dem durchaus fairen Spiel die erste gelbe Karte für Al Jazira und einen Doppelwechsel auf Madrids Seite: Vázquez kam für Kovacic, Marco Asensio ersetzte Isco. Nach weiteren Chancen von Benzema und Asensio, wurde es in der 73. Minute noch einmal brenzlig. Al Jazira kam gefährlich nah vor Navas, jedoch konnte Nacho die Situation entschärfen.

In der 81. Minute wurde Bale für den glücklosen Benzema eingewechselt. Nach einer schönen Kombination zwischen Marcelo, Vázquez und Bale, gelang es dem Waliser schließlich die verdiente 2:1 Führung für Madrid zu erzielen. Mit einem spektakulären Seitfallzieher in der 88. Minute hätte Bale fast noch sein zweites Tor des Abends erzielt, das leider vom Schlussmann der Dubaier verhindert werden konnte.

Real Madrid zieht in das Finale der Klub-WM ein und trifft am 16.12. auf Porto Alegre!

HALA MADRID!