Ramos in der Kritik! Video zeigt Grund für Ramos Handeln!

Für die Aktion erhalten sowohl Ramos, wie auch Schär die gelbe Karte. (Quelle: Imago)
«Ramos hätte Rot sehen müssen» solche und ähnliche Titel zieren die Schlagzeilen in der Schweiz. Warum? Ramos fasst dem Schweizer Nationalspieler Fabian Schär ins Gesicht, nachdem dieser Ramos einen kleinen Kopfstoss gegeben hat (siehe Video). 

«Ramos ist der unfairste Spieler»

Die Community lässt nicht lange mit Kommentaren auf sich warten. Dabei wird der Spanier aufs übelste beschimpft und als unfairer Spieler abgestempelt. Grund sei auch, dass er kurz vor dieser Aktion das Spiel nicht unterbrechen wollte, obwohl ein Gegner verletzt am Boden lag. Nachdem Modric den Ball dann doch ins Aus spielte, kommt es zu einer Rudelbildung. Mittendrin Sergio Ramos, welcher von allen Seiten angepöbelt wird, weshalb er das Spiel nicht unterbrochen habe. Dabei wird er von Schär provoziert, was er selber zugibt, und schliesslich auch mit einem kleinen Kopfstoss „angegriffen“. Das gefiel Ramos überhaupt nicht und stiess ihn mit der Hand im Gesicht zur Seite. Obwohl Ramos gar nicht mit den Spielern von Deportivo reden wollte sondern direkt zu Modric hingehen wollte, wurde er von den Gegnern in die Zange genommen.

Deportivo unterbrach das Spiel für Carvajal auch nicht

Im Video sieht man, weshalb sich Ramos so aufgewühlt fühlte. Die Spieler von Deportivo unterbrachen das Spiel auch nicht, obwohl Carvajal ebenfalls verletzt am Boden lag. Ramos, als Kapitän von Real Madrid, gefiel das überhaupt nicht und tat ihnen das Gleiche an.

Modric gerät ins Kreuzfeuer

Dem Kapitän gefiel es überhaupt nicht, dass Modric das Spiel trotzdem unterbrach. Dafür bekam der Kroate einige Worte vom Kapitän gepredigt und man sieht im Video, dass Modric verwirrt über das Ganze ist. Nacho konnte den Disput zwischen Ramos und Modric dann beenden, in dem er ihnen sagte: „Es ist vorbei!“