Horrorstart für Kroos – Deutschland verliert WM-Auftakt gegen Mexiko

Was für eine Pleite für die Titelverteidiger! Im gestrigen WM-Auftaktspiel gegen Mexiko verlieren die Deutschen mit 0:1. Schiedsrichter der Partie war Faghani aus dem Iran, der das Spiel fair leitete. Einziges Highlight der Partie: Toni Kroos‘ Lattentreffer nach einem Freistoß in der 39. Minute.

Seit 1982 hatte die Nationalelf von Joachim Löw nicht mehr bei einem Auftaktspiel einer Weltmeisterschaft verloren. Damals verlor Deutschland gegen Algerien. Und auch gestern sollte es so ein. Die Titelverteidiger versagten gegen ein kämpferisches Mexiko, das vor allem in der ersten Halbzeit dominierte und durch den Treffer von Lozano in der 35. Minute das Spiel für sich entschied.

Die deutsche Nationalelf konnte ihre insgesamt wenigen Chancen nicht nutzen, Bundestrainer Löw hat dafür eine ganz einfache Erklärung: „Toni Kroos wurde von Mexiko zugestellt. Egal, wo Toni hinging, es stand immer einer bei ihm und deswegen konnten wir uns von hinten raus nicht so gut im Spiel nach vorne entfalten.“ Für Löw ist also klar, ohne ein frei stehendes Mittelfeld um Toni Kroos, hat die deutsche Nationalmannschaft keine Chance. Doch Kroos glänzte in der Partie trotzdem einmal: Sein Freistoß in der 39. Minute traf die Latte von Keeper Ochoa und hätte Deutschland fast das Remis ermöglicht.

Nun wird es in Gruppe F ernst für Deutschland. Die beiden nächsten Spiele gegen die Nationalelf aus Schweden und Südkorea sollten im besten Fall gewonnen werden. Das DFB-Team könnte im Achtelfinale auf Brasilien, die Schweiz oder Serbien treffen.