3:2 – Sevilla schlägt Real!

Der 34. Spieltag der Liga Santander ist beendet. Real Madrid war heute zu Gast im Sánchez Pizjuán beim Tabellenachten, FC Sevilla. Die Begegnung war vor allem für die Gastgeber von Bedeutung, da sie um einen Platz in der Europa League kämpfen.  Sevilla gewinnt die Begegnung verdient mit 3:2.

 

2:0 – Sevilla eiskalt

Real tritt in blau gegen Sevilla an und läuft mit einer halben B-Elf auf, die in dieser Konstellation wohl noch nie zusammen gespielt hat.  Im Tor steht Casilla, Vallejo hilft in der Abwehr aus und auch Theo und Ceballos kommen zum Einsatz. Real macht Druck, kommt aber dennoch nicht wirklich zum Abschluss.

In der 12. Minute gibt es dann die erste richtige Torchance für die Gastgeber. Wissam Ben Yedder schießt aufs Tor, Ramos kann den Ball allerdings ins Toraus abfälschen. Nach einem Foulspiel in der 14. Minute gibt es anschließend einen Freistoß für Real. Casemiro schießt aus 25 Metern direkt in die Hände des gegnerischen Keepers. Ein guter Versuch – am Ende jedoch ungefährlich. In der 19. Minute gibt es die nächste Chance für die Blancos: Theos Hereingabe kann Asensio aber leider nicht im Tor unterbringen. Kurz darauf glänzt Kovacic mit einem schönen Torschuss, allerdings landet auch dieser Ball neben dem Tor.

Das Spiel wird nach und nach hitziger. Und dann passiert es: In der 26. Minute fällt das erste Tor für Sevilla! Ben Yedder lässt sich die Chance nicht entgehen und schießt nach einem langen Ball und einer Kopfballverlängerung durch die Beine vom Schlussmann Casilla ins Netz der Blancos. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit kratzt Nacho den Ball in letzter Sekunde von der eigenen Torlinie und verhindert das 2:0. Das Glück hält leider nicht lang an: In der 44. Minute fällt doch noch das zweite Tor für den Gastgeber. Theo blockt einen Schuss von N’Zonzi zunächst ab, jedoch landet der Ball wieder vor den Füßen des Franzosen. N’Zonzi legt quer auf den freistehenden Layún, der das zweite Tor für die Sevillanos erzielt.

 

3:2 – Sieg für Sevilla

Die zweite Hälfte des Spiels beginnt mit einer Torchance für Real. Lucas Vázquez schießt in der 48. Minute, verfehlt aber leider das Tor. In der 56. Minute gibt es wieder eine Möglichkeit für die Blancos. Ramos schießt den Freistoß knapp am linken Pfosten der Gastgeber vorbei. Nach einem Fehler von Casilla spielt sich Sevilla den Ball im Sechzehner zu und erzielt beinahe den 3. Treffer des Spiels. Kurz darauf wird Vázquez im Strafraum gefoult – Elfmeter für Real! Ramos vergibt diese Chance und verschießt. In der 59. Minute gibt es dann wieder eine Top-Chance für Sevilla: Nach einem schönen Heber über die Abwehr versucht Luis Muriel den Ball neben Casilla ins Tor zu schieben. Casilla ist aber zur Stelle und kann den Treffer verhindern.

62. Minute: Der erste Wechsel für Sevilla. Sandro Ramírez kommt für Luis Muriel. Nach einer Ecke in der 66. und schlechter Torwartabwehr von Sergio Rico landet der Ball direkt auf dem Fuß von Ramos, dem es allerdings nicht gelingt, den Ball im Tor unterzubringen. In der 70. Minute folgt der erste Wechsel für Real: Mayoral kommt für Ceballos. In der 74. versucht es Benzema noch einmal mit einem Fernschuss außerhalb des Sechzehners, der aber das Tor um mehrere Metern verfehlt. Kurz darauf gibt es die nächste Chance für den Franzosen. Leider trifft er den Ball nicht richtig und vergibt somit eine weitere Möglichkeit für die Blancos.

Vázquez legt den Ball von außen zurück an den Sechzehner, der Schuss von Casemiro trifft das Außennetz des Tores. Bei dem Schuss wäre Rico wohl chancenlos gewesen. Kurz vor Ende der 2. Halbzeit folgen die nächsten Wechsel für Sevilla: Roque Mesa kommt für Franco Vázquez und Carrico für den Torschützen Yedder. Auch Asensio verfehlt das Tor – heute hat Real wohl kein Zielwasser getrunken. In der 84. Minute klingelt es wieder im Tor der Blancos: Ramos lenkt die Hereingabe von Mercado ins eigene Tor – 3:0 für Sevilla! In der 87. Spielminute köpft Borja Mayoral den Ball nach einer Flanke von Asensio ins Tor der Gegner – Real verkürzt auf 3:1. Dann folgt der nächste Wechsel für Real: Marcos Llorente kommt für Casemiro. Nach einem Foul an Theo im Strafraum, tritt Ramos zum zweiten Mal vom Elfmeterpunkt an und trifft! Real verkürzt in letzter Sekunde zwar auf 3:2, kann den Sieg der Sevillanos jedoch nicht mehr verhindern.