Wird Morata gehen? Die Anzeichen verdichten sich!

Quelle: imago

Der AC Mailand steht offenbar vor einer Verpflichtung von Álvaro Morata. Der spanische Stürmer stand vor einiger Zeit kurz vor einem Deal mit Manchester United, das Angebot vom englischen Team erfüllte jedoch nicht die Anforderungen von Real Madrid. Jetzt könnte der AC Mailand mit dem Geld des Chinesischen Investors Li Yonghong die Möglichkeit ergreifen. 

Die Gazzetta dello Sport berichtete am Montag auf ihrer Titelseite von der Verpflichtung von Morata durch den AC Mailand. Demnach bietet Milan Morata ein Jahresgehalt von zehn Millionen Euro. Als Ablösesumme sind 70 Millionen Euro im Gespräch.

„Wir würden gerne (Andrea) Belotti, Morata oder Aubameyang haben“, sagte Vereinsboss Marco Fassone beim Klubsender MilanTV.

„Wir verfolgen Morata schon seit längerer Zeit. Er äußerte sich interessiert, jedoch gab es dann Komplikationen, aufgrund des Champions League Finalspiels und durch andere Klubs die um ihn Verhandelten“, sagte der Sportdirektor Massimiliano Mirabelli bei einem Interview mit „Premium Sport“.

Es scheint so als hätte es Real Madrid also in der Hand, ob Álvaro Morata nächste Saison in der spanischen Liga aufläuft. Sollten die Königlichen das Angebot annehmen, wird man ihn wohl nicht mehr im weißen Trikot sehen.