Alvaro Morata hat Angebote von acht Klubs auf dem Tisch

Der Stürmer von Real Madrid ist ein sehr gefragter Mann. Seine Zukunft scheint sehr weit weg vom Bernabéu liegen. 

Der Grund für seinen möglichen Abgang liegt an seiner Nebenrolle unter Zinedine Zidane. Alvaro Morata muss bei Real Madrid oft den kürzeren gegenüber Karim Benzema ziehen, eine Entscheidung die für viele Fans für großes Unverständnis sorgt.

Morata kann sich vor Angeboten kaum retten

Nun berichtet die spanische Sportzeitung „AS“, dass der spanische Nationalspieler mindestens acht konkrete Angebote von Internationalen Spitzenklubs auf dem Tisch hat.

Allein in England sollen der FC Chelsea, Manchester United und Tottenham mit ihm in Kontakt stehen. In Italien klopfen der AC Milan und seine „alte Liebe“ Juventus Turin an seiner Tür. Auch in Deutschland will man den 24 Jährigen verpflichten: Borussia Dortmund soll sich bereits in Verhandlungen mit ihm und seinem Berater befinden. Ebenso haben Vereine aus der Chinesischen Super League ihr Interesse bekundet. Wie hoch die einzelnen Angebote sind, ist nicht bekannt.

Zukunft ungewiss

Wofür sich Morata letzendlich entscheidet ist ungewiss. Juventus und Manchester United sollen aber in seiner engeren Wahl stehen. Wir würden uns natürlich wünschen, dass er seinem Heimatklub Real Madrid treu bleibt und unter Zinedine Zidane mehr Einsatzminuten erhält.